Ultraschalldiagnostik 2017-09-04T15:14:52+00:00

Ultraschalldiagnostik – Sonographie

Die Sonographie (Ultraschall) stellt in der Orthopädie ein unverzichtbar gewordenes Untersuchungsverfahren dar.

Von einem Schallkopf werden für den Menschen nicht mehr hörbare Schallwellen auf die zu untersuchende Körperregion gelenkt, die von dem Gewebe reflektiert und in ein bewegtes Bild umgewandelt werden. Dabei ist es möglich, auch dynamische Untersuchungen unter Bewegung durchzuführen.

Die Sonographie ist besonders für Untersuchungen von Muskel- und Sehnenverletzungen, Gelenk- und Schleimbeutelerkrankungen und die Früherkennung von Hüftfehlstellungen beim Säugling (Säuglingssonographie) geeignet. Seit einigen Jahren wird sie auch zunehmend in der Knochenbruchdiagnostik bei Kindern eingesetzt.

Der Vorteil der Sonographie liegt in der Unschädlichkeit der Schallwellen, sodass die Untersuchung beliebig oft wiederholt und auch bei Schwangeren durchgeführt werden kann.

Verwandte Themen:

ocp-kassel-osteoporosebehandlung

Osteoporosediagnostik

ocp-kassel-osteoporosebehandlung

Digitale Röntgendiagnostik

ocp-kassel-osteoporosebehandlung

Säuglingssonographie